Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker

Diagnostik-Instrumente

Zur Einstufung von Lese- und Schreibkompetenzen gibt es vielfältige Diagnostik-Instrumente. Sie dienen dazu festzustellen,

  • ob Schriftsprachdefizite vorliegen (oder etwa Defizite in der Deutschen Sprache), die Eingang in den Vollzugs- und Eingliederungsplan erhalten,
  • welche Fehler gemacht und welche Regeln nicht eingehalten werden,
  • zur Einteilung in den richtigen Kurs (bei größerem Kursangebot)
  • und um gemeinsam mit dem Kursteilnehmenden gemeinsame Lernziele festzulegen, um den Lernprozess transparent zu gestalten, den Nutzen der Lerneinheiten zu verdeutlichen, Lernerfolge zu zeigen und selbstgesteuertes Lernen zu unterstützen.

Eine Auswahl an Diagnostik-Instrumenten zum Schriftspracherwerb haben wir für Sie  zusammen gefasst:

RAUS-Diagnose-Bogen für die Erstberatung

Für den Lese-Workshop in der JVA Münster wurde eine Diagnose-Bogen für die Erstberatung erstellt. Sie ermöglicht es innerhalb von ca. 10 Minuten zu prüfen, ob die Person für einen Lese- und Schreibkurs geeignet ist. Sie steht hier kostenlos zur Verwendung bereit:

                         
Diagnostik-Bogen für Lehrende                Diagnostik-Bogen für Lernende

Der Diagnostik-Bogen basiert auf dem kleinen Fehlerregister, den man anschließend zur qualitativen Fehleranalyse heranziehen kann, um das schriftsprachliche Niveau des Betroffen zu erfassen.


Das kleine Fehlerregister 

* Eine ausführliche Handreichung mit Anwendungshinweisen zu der Diagnostik folgt.

lea.-Diagnostik

Die lea.-Diagnostik bietet eine erwachsenengerechte Förderdiagnostik, um den individuellen Lernstand Lernender für die Dimensionen Lesen, Schreiben, Sprachempfinden und mathematische Grundfähigkeiten zu erfassen. Der Lebenswelt-/Arbeitsweltbezug wird durch Personen/Charaktere realisiert, welche in unterschiedlichen Arbeitsfeldern tätig sind (z.B. Küche, Pflege, Autowerkstatt, Warenlager, Reinigung).

Der vollständige lea.-Diagnose-Ordner ist als PDF kostenlos abrufbar. Dafür klicken Sie bitte hier.
Den gedruckten Ordner “lea.- Diagnose” können Sie beim Waxmann-Verlag bestellen.


otu.lea
Es gibt auch eine Online-Version der lea.-Diagnose. otu.lea steht für "onlinebasierte Testumgebung zur Literalitätsentwicklung von Arbeitskräften" und ermittelt literarische und mathematische Kompetenzen von Personen im Grundbildungsbereich. Jede teilnehmende Person bekommt einen persönlichen und anonymen Login-Code. Zu otu.lea gelangen Sie hier.

ABC- Selbsteinschätzungsbögen

Im Rahmen des Oldenburger ABC-Projektes haben Sven Nickel, Katrin Hübner und Nadine Engel Selbsteinschätzungsbögen für den Bereich Schreiben entwickelt. Durch die regelmäßige Verwendung der Selbsteinschätzungsbögen sollen Lernstrategien transparenter und nachvollziehbar gemacht werden, und somit das selbstgesteuertes Lernen gefördert werden.
Die vollständigen Materialien für den Einsatz der SEB auf den Stufen 1 bis 5 mit den entsprechenden Durchführungshinweisen sind kostenlos abrufbar.

Die Selbsteinschätzungsbögen vom ABC-Projekt gelangen Sie hier.

 

 

Weiterführende Hinweise

  • Grotlüschen, Anke/Kretschmann, Rudolf/ Quante-Brandt,Eva/ Wolf, Karsten D. (Hrsg.) (2011): Literalitätsentwicklung von Arbeitskräften. Münster
    Die Beiträge geben einen Überblick über die derzeitigen theoretischen Diskurse und dem derzeitgen Forschungsstand im Bereich der Lese- und Schreibdiagnostik. Weitere Infos hier.
  • Ludwig, Joachim (Hrsg.) (2012): Lernberatung und Diagnostik. Bielefeld.
    Ein Fachbuch mit guten Hinweisen und Tipps für die praktische Arbeit. Weitere Infos und den Gratis-Download finden Sie hier. Checklisten zu dem Band finden Sie hier.
  • Nienkemper, Barbara/Grotlüschen, Anke/Bonna, Franziska: Erwachsenengerechte Standards für das diagnostische Setting in der Alphabetisierung und Grundbildung. Hamburg 2011.
    Die Standards werden von den Autoren als Entwurffassung und Diskussionsgrundlage beschrieben. Sie enthaltenpraktische Empfehlungen für pädagogischen Fachkräfte, in welcher Weise der Einsatz diagnostischer Verfahren erwachsenengerecht umzusetzen ist. Den Entwurf finden Sie kostenlos hier.

Weitere Diagnostik-Tools finden Sie in der alphabund-Produktdatenbank.

Informationen

Am 01. Juli 2015 fand die RAUS-Fachkonferenz "Alphabetisierung und Grundbildung im Strafvollzug " im Sofitel Berlin Kurfürstendamm statt. Zur Dokumentation gelangen Sie hier.

Kostenlose Schulungen für Multiplikatoren aus den Bereichen Strafvollzug und Straffälligenhilfe durch. Mehr Informationen hier.

Zum Welttag des Buches 2015 wurde der Materialienpool veröffentlicht. Zum Materialienpool gelangen Sie hier.

Aktuelle Termine des Projekts RAUS finden Sie hier.