Um den Text anzuhören, verwenden Sie bitte ReadSpeaker
6.06.2014 11:52 Uhr

RAUS, und dann?? Projektbeirat tagt im Hessischen Justizministerium


Am 03. Juni 2014 tagte der Projekt-Beirat von RAUS. Die dritte Zusammenkunft des Fachgremiums fand in den ehrwürdigen Hallen des Hessischen Ministeriums der Justiz statt. Neben dem RAUS-Team trafen neun Experten aus den Bereichen Strafvollzug und Grundbildung in der Hessische Landeshauptstadt Wiesbaden zusammen um den bisherigen Verlauf des Projekts zu verfolgen und mit fachlichem Rat das weitere Vorgehen zu unterstützen. Als Gastteilnehmer konnte das Projekt Sibylle Klingebiel (Koordinationsstelle Weiterbildung des Hessischen Kultusministeriums), Ruth Schröder (Abteilungsleiterin Strafvollzug des Hessischen Justizministeriums), Sabine Brede (Rektorin JVA Frankfurt III/ RAUS Modellstandort) und Dagmar Ludzay (PT-DLR/ alphabund) begrüßen.

v.l.: Projektleiter Tim Tjettmers, Tim Henning (RAUS) und Gastgeber Lutwin Weilbächer (Hessisches Justizministerium)

Im Mittelpunkt stand die Frage, welche Möglichkeiten im Sinne des Übergangsmanagements bestehen, Geringqualifizierte bzw. funktionale Analphabeten zum Haftende zu unterstützen, um dadurch zu ihrer Resozialisierung beizutragen. Die Beiräte konstatierten, dass ein in der Haft angestoßener Lernprozess durch Beratung in der Entlassungsvorbereitung und der Nachsorge zum Weiterlernen nach der Haftzeit beitragen könne. Bildung und Arbeit können dazu beitragen, den eigenen Platz in der Gemeinschaft wiederzufinden. Aufgrund der föderalen Unterschiede verschiedener Übergangsmanagementkonzepte bot die Thematik viel Diskussionsbedarf.

Der Projektbeirat steht für die Alphabetisierung geschlossen zusammen

RAUS bedankt sich bei den Beiräten für die rege Beteiligung und freut sich auf die nächste Zusammenkunft in Schleswig-Holstein.

 

Sensibilisierung in der JA Hameln

Am nächsten Tag trat das RAUS-Team mit vielen neuen Anregungen im Gepäck die Weiterreise nach Hameln an. In der größten Jugendanstalt der Bundesrepublik wurde am folgenden Tag eine Fortbildung für die pädagogischen Fachkräfte der Anstalt durchgeführt. Der Bielefelder Lerner Johann Löwen reiste eigens an und bereicherte die Fortbildung durch seine persönlichen Erfahrungen mit funktionalem Analphabetismus.

Johann Löwen (mitte) im Gespräch mit den Pädagogen der JA Hameln

RAUS bedankt sich bei allen Gastgebern und kehrt voller Tatendrang zurück nach Münster.


Informationen

Am 01. Juli 2015 fand die RAUS-Fachkonferenz "Alphabetisierung und Grundbildung im Strafvollzug " im Sofitel Berlin Kurfürstendamm statt. Zur Dokumentation gelangen Sie hier.

Kostenlose Schulungen für Multiplikatoren aus den Bereichen Strafvollzug und Straffälligenhilfe durch. Mehr Informationen hier.

Zum Welttag des Buches 2015 wurde der Materialienpool veröffentlicht. Zum Materialienpool gelangen Sie hier.

Aktuelle Termine des Projekts RAUS finden Sie hier.